Amaro Magnani 1

‚Cardinale‘, Lollobrigida‘, ‚Loren‘- so heißen die handgelöteten puristischen Unikate des baskischen Raddesigners Amaro. Seine einzigartigen Rahmen tragen lauter Namen italienischer Filmschauspielerinnen. Solch schöne Räder müssen weiblich sein. Aus einem maßgeschneiderten Kunsthandwerk ist ein anmutiges, aber unverwüstliches, alltagstaugliches, aber elegantes Rad entstanden. Eine formvollendete Rohrkreation für einen langlebigen, unempfindlichen Touren-Renner. Ein schlichter Randonneur, schnörkellos und ohne Glamour, aber robust und edel. […]

Weiterlesen

SCHEISS STÜCK

Von Altea nach Calpe sind es nur 11 Kilometer. Okay – von Albir aus, wo ich campe, drei mehr. Aber die roll ich frisch runter. Bis es eng wird zwischen den dreckig weißen Fassaden in der mehrmals täglich verstopften Durchgangsstraße des alten Städtchens. Doch was dann zwischen Kilometer 157  und 168 der N 332  auf mich wartet, ist ein Scheißstück. […]

Weiterlesen