Sokhuthai

Die Übergangsetappe von Nakhon Sawan bis Kamphaen Phet kann ich um 15 km einkürzen, weil booking.com mir das „Baan Malee“ zur Übernachtung vorschlägt. Das südlich vor der Stadt versteckt hinter einem Wäldchen und doch nahe an der AH 1 gelegene Guest-house mit Pool, geräumigen Zimmern und tollen Betten gehört Malee und Andi. Der Österreicher und seine thailändische Frau betrieben viele […]

Weiterlesen

Thong, (G)Lall, & Athong

Nach Nakhon Sawan sinds am Sonntag nur 50 km. Auch die Strecke stand im Internet. Sie führt bis auf einige hundert Meter nur über wenig befahrene ruhige Straßen durch kleine Örtchen, deren Häuser weit verstreut liegen. Bauern mit kleinen einachsigen Traktoren oder auf Lastmopeds mit Seitenwagen sind hier unterwegs. Frauen fahren mit dem Moped einkaufen oder aufs Feld. Hin und […]

Weiterlesen

Chao Praya

Auch in Thailand reihen sich nicht auf jeder Etappe sehenswerte Orte, Naturschönheiten und überraschende Begegnungen pausenlos aneinander. Mehr als 200 km radele ich heute und morgen durch eher unspektakuläres Agrarland; Mais- und Reisfelder, feuchtes Brachland am Fluss Chao Praya, dem zweitlängsten  Thailands. Leider sehe ich ihn längst nicht immer. Die asphaltierte Straße läuft nicht direkt am Flusslauf vorbei. Wegen der […]

Weiterlesen

Wat Muang – Thailands größter Buddha

Das Navi ist einfach klasse: unter POI Kategorien finde ich bei „Sehenswertes“ – „Sehenswürdigkeiten“  – „Wat Muang – the Big Buddha“. Damit nicht genug: die ersten 10 km sucht es mir auch noch eine beschauliche, kurvenreiche Straße an einem geschwungenen Flüsschen entlang.   Elefanten-Stationen gibt’s oft in Thailand. Hier im agrarischen Tiefland ist The Royal Elephant Kraal“ eher ungewöhnlich. Dörfliche […]

Weiterlesen

Ayutthaya

Die erste Etappe durch das Tiefland Zentral-Thailands ist absolut flach. Aber in der schwülen Wärme (max 32°C) schwitze ich stark. Mehr zu schaffen macht mir der Wahnsinnsverkehr im Ballungsraum Bangkok mit Linksverkehr, Lärm,  Abgasen und dem Betrieb auf den Seitenstreifen. Das ist echter Stress. Die von mir zu Hause mühevoll erstellte Route über möglichst kleine Nebenstraßen erweist sich schon nach […]

Weiterlesen

Bang Pa In

Bang Pa-in liegt etwa 60 Kilometer nördlich von Bangkok, etwas südlich der Stadt Ayutthaya. Im 17. Jahrhundert von König Prasat Thong von Ayutthaya errichtet, wurde der Palast später von Burmesen zerstört und für ein Jahrhundert nicht wieder aufgebaut. Während der Herrschaft von König Mongkut (Rama IV) in den 1850er Jahren, wurden Teile des Palastes wieder hergestellt. Der Palast, wie er […]

Weiterlesen

Sky Lane

 Den 11 Stunden Direkt-Flug fand ich nicht anstrengend. Die 6 Stunden Zeitunterschied  machten mir auch nichts aus. Mein vorgebuchtes Hotel liegt nur da 5 km vom Flughafen entfernt. Zimmer bezogen, Flasche Wasser gekauft und dann wieder  aufs Rad für eine kurze Runde, die so gar nichts thailändisches hat. In unmittelbarer Nähe des Hotels kann ich auf die „Sky Lane“ auffahren- […]

Weiterlesen

Radlager

Der Radsucht verfallen fahren die Infizierten nicht nur immer häufiger immer längere Strecken, sondern entwickeln in Garagen, Schuppen und Kellern oft eine gewisse Schraubermentalität, werden mehr und mehr zum Radbastler und Tüftler, zum Technikfreak oder Rad-Sammler. Meine Räder fahre ich in der Regel lange Jahre. Redlich bemüht warte ich meine Räder, schraube auch hin und wieder an ihnen herum. Wenn […]

Weiterlesen

Retro

Retro-Räder liegen voll im Trend. Häufig werden Liebhaberstücke mit viel Aufwand und noch mehr Handarbeit restauriert. Andere kann man  für noch mehr Geld kaufen. Vor allem wenn nur Original-Teile verbaut wurden. Das muss ich nicht haben. Meine Retros sind alle aus alten Rädern entstanden, die entweder schon an irgendeiner Kölner Straßenlaterne herumrosteten, in zu vollen Kellern im Weg standen oder […]

Weiterlesen

Amaro Magnani 1

‚Cardinale‘, Lollobrigida‘, ‚Loren‘- so heißen die handgelöteten puristischen Unikate des baskischen Raddesigners Amaro. Seine einzigartigen Rahmen tragen lauter Namen italienischer Filmschauspielerinnen. Solch schöne Räder müssen weiblich sein. Aus einem maßgeschneiderten Kunsthandwerk ist ein anmutiges, aber unverwüstliches, alltagstaugliches, aber elegantes Rad entstanden. Eine formvollendete Rohrkreation für einen langlebigen, unempfindlichen Touren-Renner. Ein schlichter Randonneur, schnörkellos und ohne Glamour, aber robust und edel. […]

Weiterlesen

Ans Baltische Meer

St- Petersburg – „Russlands Fenster zur Welt“ – das wohl beliebteste Reiseziel in der russischen Föderation mit dem Rad besuchen – war mein Ziel im Sommer 2014. Norddeutschland durchqueren, in Meck-Pomm die weit verzweigte Seenplatte streifen, die polnische Ostseeküste und Danzig kennen lernen, die langen Sandstrände an der Kurischen Nehrung, sehenswerte historische und gleichzeitig im Wandel befindliche Städte wie Kaliningrad, Riga […]

Weiterlesen

Seidenstraße: REISE-ÜBERSICHT

  16.035 km mit dem rad ca. 10.000 km mit bus, auto, flugzeug und fähren 301 tage unterwegs, davon 179 alleine unterwegs, 68 mit Markus, 54 mit dritten* 161 radtage, davon 129 alleine, 29 mit Markus, 3 mit dritten* 131 pausentage, davon 31 alleine, 33 mit Markus, 49 mit dritten* 27 transittage•, davon 19 alleine,  6 mit Markus, 2 mit dritten* *Elvira, Saskia, Sara […]

Weiterlesen

Postboxen

Haus- und Briefkasten-Suche gibt’s in Neuseeland nicht. Grundstücke sind durchnummeriert pro Straße. Briefkästen warten an der Straße auf die Post. Das aktuelle Modell aus dem Baumarkt farblich sortiert, um Verwechslungen zu vermeiden. Es geht auch individueller und kreativer  Box = Haus   Milchkannenmodelle Höfliches Marionettenspiel  Black is white Das Cottage braucht keine Nummer. Postbox als Hobby und Aushängeschild     i     […]

Weiterlesen

Christchurch

‚Quake City‘ ist der passende Titel für die größte Stadt der Südinsel, die immer wieder von Erdbeben erschüttert und mehrmals schwer beschädigt wurde. Im September 2010 morgens früh um halb fünf bebte die Erde 40 Sekunden lang mit der Stärke 7.1. Schäden an Gebäuden, Straßen, Häfen und Versorgungsbahnen. Doch keine Toten. Das Epizentrum lag 40 km entfernt. Am 22. Februar 2011 […]

Weiterlesen
1 2 3 26