Jahreszahlen 19

2019 war ein gutes Radjahr für mich. Sturzfrei, ohne Erkrankungen, wenig Pannen und besonders abwechslungsreich: Mit dem Reiserad durch Thailand. Als Randonneur die komplette Brevetserie, mit der ich mich für Paris-Brest-Pars qualifizierte, wenn ich auch zu wenig Courage hatte, um im August teilzunehmen. Mit dem Gravelbike über Wald- u. Feldwege an Rur und Erft, im Naturpark Meinweg sowie im Urlaub […]

Weiterlesen

Mit dem Rad in Thailand

Am 07. Januar 19 flog ich von Düsseldorf nach Bangkok. Der Direktflug dauert 11 Stunden. Mein Rad nahm ich mit. Ein Hotel für die erste Nacht in der Nähe vom Flughafen hatte ich vorgebucht. Von dort bin ich  zuerst in den Norden des Landes gefahren mit dem Ziel Chiang Mai. Zurück nahm ich den Nachtzug nach Bangkok. Von dort machte […]

Weiterlesen

Seidenstraße: REISE-ÜBERSICHT

  16.035 km mit dem rad ca. 10.000 km mit bus, auto, flugzeug und fähren 301 tage unterwegs, davon 179 alleine unterwegs, 68 mit Markus, 54 mit dritten* 161 radtage, davon 129 alleine, 29 mit Markus, 3 mit dritten* 131 pausentage, davon 31 alleine, 33 mit Markus, 49 mit dritten* 27 transittage•, davon 19 alleine,  6 mit Markus, 2 mit dritten* *Elvira, Saskia, Sara […]

Weiterlesen

Radfahren in Thailand

Das ist ein Foto des derzeitigen Königs Vajiralongkorn, dem 66jährigen Rama X. Er fährt öfter Rad, auch in seinem Ferienwohnsitz in Bayern. 2015 zum 88. Geburtstag seines Vaters, dem inzwischen verstorbenen sehr beliebten König Bhumibol, führte er 40.000 Radler bei der „Bike for Dad“-Radtour durch Bangkok an. Daraus wurde eine alljährliche Radtour mit dem König. Auch im letzten Dezember pedalierten […]

Weiterlesen

Bangkok 3

Zum Schluss dann doch noch mal Tempel, wovon ich ja eigentlich genug gesehen habe. Doch die beiden sind unter den ca. 400 in Bangkok besondere. Wat Arun Der Tempel der Morgenröte, liegt auf dem Westufer des Chao Praya. Eine Fähre ist die einfachste Art rüber zu schippern. Schon.vom Fluss her beeindruckt der hohe mittlere Turm, der den heiligen Berg Meru […]

Weiterlesen

Bangkok 2

Vom Hotel in ein günstigeres Hostel bin ich umgezogen. Wohne immer noch im Stadtteil Sathon. aber nicht mehr an der lauten Rama IV sondern in einer kleinen, ruhigen Seitenstraße nahe dem Goetheinstitut. Am Sonntag ist die Verkehrsdichte spürbar geringer. Gleich hinter dem Hauptbahnhof komme ich zum China Town Gate, dem südlichen Eingang zu einem der größten Chinesenviertel weltweit. Insgesamt leben […]

Weiterlesen

Bangkok 1

Über meine Tage in Bangkok zu schreiben, fällt nicht leicht. Weltstadt, Shopping-Hauptstadt, Smog-Metropole, Wirtschafts- und Kultur-Zentrum, zügelloses Vergnügen im Nachtleben billiges Essen auf dem Bürgersteig, Tempel und Paläste im Verkehrschaos. Erst 240 Jahre alt, aber auf 17 Millionen Menschen im Großraum expandiert. Reichtum, Glanz, unerhörter Luxus und dicht daneben Armut, Elend, bittere Not. Die Gegensätze, die Hektik, diese Dimensionen unter […]

Weiterlesen

Ko Kret

20 km nördlich von Bangkok wurde vor fast 300 Jahren eine Schleife des Chao Phraya Flusses mit einem Kanal begradigt. Auf der so entstandenen Flussinsel Ko Kret ticken die Uhren anders. Sie ist autofrei, üppig grün und so beschaulich, dass viele Bangkoker hier dem Stress der Metropole zu entkommen versuchen. Alle Wege sind höhergelegte Betonpfade, die kreuz und quer durch […]

Weiterlesen

Trang

Wochenbeginn in Thailand. Thailands Schüler sind früh unterwegs. Schulbusse transportieren meist ältere Schüler der gleichen Schule. In der Stadt werden vor alllem die jüngeren mit Mopeds oder im dreirädrigen Samlor von Eltern oder Verwandten zur Schule gebracht. Vor der Schule kaufen viele an einem der Verkaufsstände noch rasch eine Früstücks- oder Pausen-Mahlzeit. Für 20 Bath (ca. 0,60€) nehmen sie frisch zubereitete […]

Weiterlesen

Ko Lanta

Zu Ko Lanta gehören ca.50 Inseln. Nur drei sind bewohnt. Die südlichste Ko Lanta Yai ist wegen ihrer ruhigen und weißen Strände die viel besuchte. Fünf ziemlich verrostete Fähren pendeln von 6.00 bis 22.00 Uhr zwischen dem Festland und Ko Lanta Noi hin und her. Über diese schwungvolle Brücke komm ich nach Saladan, dem nördlichsten Ort der Südinsel. Schrecklich die […]

Weiterlesen

Krabi

Für die 50 km von Phuket nach Krabi braucht die Fähre knapp zwei Stunden. Das Boot ist proppenvoll. Um noch ein schattiges Plätzchen an der Reling zu finden, klettern manche über die Fahrräder, die wir dort anbinden müssen. Außer mir setzt nämlich auch Christoph aus Dortmund mit seinem Rad über. Er ist seit November unterwegs. Indien, Nepal, Myanmar, jetzt Thailand […]

Weiterlesen

Phang Nga Bucht

Um die bizarren Felsen in der Phang Nga Bucht mit dem Kanu herum schippern, durch enge Höhlen in scheinbar unberührte Inselgärten paddeln, das weite Türkis des Meeres vor dem stillen Grün der Mangroven und dem rosabeigen Grau der Karstwände – einmalig schön dieses Erlebnis. Nach einer halben Stunde halten wir zum ersten Badestopp an dem für uns reservierten Strand der […]

Weiterlesen
1 2 3 29